Vermisstensuche

Am 26.10.2013 und 01.11.2013 war die „Unterstützungsgruppe Tauchen“ des Landkreises Rottal-Inn um Einsatz, um nach einer Vermissten Person in der Isar zu suchen. 

Schon im Verlauf des 26.10. suchten etliche Kräfte aus Wasserwacht, Suchhundestaffel, Feuerwehr, Bereitschaften und Rettungsdienst nach dem 82-jährigen, der seit dem Vortag vermisst wurde. Als das Suchgebiet gegen Samstagabend dann mithilfe der Suchhunde eingegrenzt werden konnte, wurde die UG Tauchen Rottal-Inn alarmiert und es machten sich prompt mehrere Taucher der Ortsgruppen Eggenfelden und Arnstorf auf den Weg zur Einsatzstelle in der Nähe von Landau an der Isar. Leider musste die Suche nach mehreren Stunden vorerst erfolglos abgebrochen werden.

 

Fahrrad gefunden – aber Friedrich Schreiber wird weiter vermisst

Friedrich Schreiber aus Haidlfing im Landkreis Dingolfing-Landau wird auch zwei Tage nach seinem Verschwinden vermisst. Helmut Dugas vom Polizeipräsidium Niederbayern berichtet auf PNP-Anfrage, dass sämtliche Suchmaßnahmen mit Huschrauber, Feuerwehr und Wasserwacht am Samstag erfolglos abgebrochen werden mussten.


Der 82-jährge Mann wird seit Freitag, 11 Uhr vermisst. Zu diesem Zeitpunkt war er mit seinem silberfarbenen Mountainbike von seinem Haus in der Oberen Bachstraße aus in Richtung Ganacker gefahren. In diesem Bereich wurde er von Zeugen zuletzt gesehen. Am Samstagnachmittag wurde dann das Fahrrad des Haidlfingers entdeckt. Am Isarufer in Zeholfing, knapp zehn Kilometer von Schreibers Haus entfernt. Daraufhin wurden sechs Mannschaften der Wasserwacht in die Isar geschickt, suchten in und am Isarstausee gemeinsam mit Rettungshundestaffeln nach dem Vermissten.

Am Sonntagmorgen sind die Suchmaßnahmen der Polizei erneut angelaufen. Der Vermisste ist ca. 170 cm groß, schlank und spricht bayerische Mundart. Über die Bekleidung ist im Detail nichts bekannt; Schreiber kleidet sich jedoch gerne wie ein Jäger mit entsprechender Kopfbedeckung, berichtet die Polizei. Bei Antreffen bzw. Auffinden des Vermissten wird gebeten, die Polizei Landau, 0995198340, oder jede andere Polizeidienststelle zu verständigen.

Quelle: http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_dingolfing_landau/1090048_Fahrrad-gefunden-aber-Friedrich-Schreiber-wird-weiter-vermisst.html

 

Am darauffolgenden Freitag gab es dann erneut Alarm, als unsere Unterstützung einige Flusskilometer flussabwärts gefragt war. Dort konnten Taucher der Nachbarwasserwachten die Leiche des Mannes schließlich bergen, nachdem sie von einem Passanten auf den leblosen Körper aufmerksam gemacht wurden.

 

Vermisster (82) tot in der Isar aufgefunden – Kripo ermittelt

Der seit vergangenen Freitag vermisste 82-jährige Mann aus der Gemeinde Wallersdorf (Lkr. Dingolfing-Landau) ist tot in der Isar aufgefunden worden. Das hat das Polizeipräsidium Niederbayern am Freitagnachmittag mitgeteilt. Der Mann war am vergangenen Freitag als vermisst gemeldet worden. Zwischenzeitlich hatten Suchtrupps sein Fahrrad am Isarufer gefunden; von dem Vermissten fehlte allerdings jede Spur.

Wie die Polizei nun mitteilt, hat ein Spaziergänger am frühen Freitagnachmittag die Leiche unterhalb der Isarbrücke zwischen Kleegarten und Zeholfing entdeckt. Die männliche Person wurde von der Wasserwacht mit einem Boot geborgen. Der anwesende Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Der Tote wurde laut Polizei durch einen Angehörigen zweifelsfrei als der 82-jährige Vermisste identifiziert.

Die Kripo Landshut hat die weiteren Ermittlungen vor Ort übernommen. Nach bisherigen Erkenntnissen liegen keine Hinweise auf eine Gewalteinwirkung vor. Die genaue Todesursache kann jedoch nur durch eine Obduktion geklärt werden. Diese wurde von der Kripo Landshut über die zuständige Staatsanwaltschaft beantragt.

Quelle: http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_dingolfing_landau/1096159_Vermisster-82-tot-in-der-Isar-aufgefunden-Kripo-ermittelt.html#plx1524928219

 

Schreibe einen Kommentar