Jahreshauptversammlung 2015

Am Samstag, 28. März, fand die diesjährige Jahreshauptversammlung im Lehrsaal der BRK Rettungswache Eggenfelden statt. Der Vorsitzende Matthias Hartl begrüßte die zahlreich erschienen Kameradinnen und Kameraden und führte sogleich durch das vergangene Jahr. Derzeit zählt die Ortsgruppe 155 Mitglieder und hat damit eine stabile Entwicklung vorzuweisen. Neu zur Vorstandschaft hinzu berufen wurden Thomas Herrmann als stellvertretender Vorsitzender sowie Markus Gabriel und Manuel Nothaft als stellvertretende Technische Leiter.

In der vergangenen Freibadsaison leisteten die ehrenamtlichen Rettungsschwimmer 2143 Stunden Dienst ( 100 mehr als im Vorjahr), davon 200 Stunden direkt als Wachgänger an den Becken des Eggenfeldener Freibades. 57 Mal musste Erste Hilfe geleistet werden. 27 Kinder erlernten zudem bei der Eggenfeldener Wasserwacht das Schwimmen.

 

Sehr zufrieden zeigte sich stellv. Technischer Leiter Florian Paintmayer mit der Entwicklung der Schnelleinsatzgruppe. Diese zählt aktuell 27 Mitglieder und stellt den organisierten Wasserrettungsdienst außerhalb des Freibades sicher. Dabei kann die OG auf 26   Wasserretter (+3), 9 Motorbootführer (+1), 10 Signalmänner und 6 Rettungstaucher (+1) zurückgreifen. Zusätzlich konnte man noch knapp 500 Einsatzstunden im Rettungsdienst und im Krankentransport leisten. Dank zahlreicher Übungen und Fortbildungen konnte die SEG bei zwei Wasserrettungseinsätzen sowie bei einem Einsatz der Unterstützungsgruppe Tauchen ihr Können unter Beweis stellen. 

Ins selbe Horn stößt auch Tauchgerätewart Markus Gabriel. Die aktuell 6 Rettungstaucher der Ortsgruppe können auf modernstes Gerät zurückgreifen. Die Vollgesichtsmaske mit Sprecheinrichtung ist bei den Eggenfeldener Tauchern mittlerweile Standard und ermöglicht so ein noch professionelleres Arbeiten.

Auch Jugendleiterin Anne Pechaigner freut sich über die Entwicklung ihrer Gruppe. Die beachtliche Zahl von 33 Jugendlichen zwischen 8 und 16 Jahren betreut Sie zusammen mit ihrem Stellvertreter und ihren Gruppenleitern. Neben der Grundausbildung im Rettungsschwimmen und der Ersten Hilfe sind die Kinder und Jugendlichen auf zahlreichen Events wie Zeltlager oder Wettkämpfen eifrig bei der Sache.

 

Schreibe einen Kommentar